Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir sind für Sie da

In St. Marien arbeitet man respektvoll Hand in Hand. Man vertraut einander und ist füreinander da. Jeder Einzelne ist willkommen.

Pastorales Team

  • Clemens Kiefer (Pfarrverwalter)

    Ich bin am 12. Februar 1963 in Dillingen geboren und mit fünf Geschwistern in Honzrath (Beckingen) aufgewachsen.

    Nach meinem Abitur habe ich den Zivildienst in einem Trierer Jugendzentrum abgeleistet. Im Anschluss daran habe ich eine Tischlerlehre absolviert.

    1986 habe ich in Trier das Theologiestudium aufgenommen.

    Vor der Priesterweihe absolvierte ich Praktika in Friedrichsthal und Heusweiler.

    1993 wurde ich von Bischof Herrmann Josef Spital zum Priester geweiht.

    Die ersten Gehversuche in der Pastoral machte ich dann in Saarlouis-Roden und anschließend in Heusweiler-Eiweiler.

    1999 wurde ich zum Pfarrer der Pfarrei Idar-Oberstein St. Peter und Paul ernannt. Bei der letzten großen Strukturreform kamen die Pfarreien Bundenbach und Rhaunen im Hunsrück dazu. Ab 2012 war ich auch Dechant im Dekanat Birkenfeld.

    Im Januar 2020 sollte ich die PdZ Völklingen als Pfarrer im Leitungsteam übernehmen. Dazu ist es durch die römische Intervention leider nicht gekommen.

    Seit 1. Februar 2021 bin ich Pfarrer der Pfarrei St. Josef – St. Johannes hier in Neunkirchen (Furpach, Wellesweiler, Kohlhof und Ludwigsthal). Derzeit bin ich auch geschäftsführender Dechant des Dekanates Neunkirchen und zum 1.Januar 2023 hat der Bischof mich zum Dekan des Pastoralen Raumes Neunkirchen ernannt.

     

     

    Clemens Kiefer, Pfarrer

  • Diakon Oliver Besch

    Seit dem 01. Februar 2022 ist Oliver Besch als Diakon im Hauptberuf in unserer Pfarrei tätig.

    Er wohnt mit seiner Ehefrau in Niederlinxweiler und ist Vater von zwei erwachsenen Söhnen.

    Von seiner Weihe im Jahr 2006 bis zu seinem Dienstwechsel wirkte er als Diakon in der Pfarreiengemeinschaft Oberthal - Namborn. Hr. Besch ist examinierter Krankenpfleger und Lehrer für Pflegeberufe und arbeitete als solcher über einen Zeitraum von 10 Jahren in einer saarländischen und rheinland-pfälzischen Krankenpflegeschule.

    In unserem Bistum gehört er der Fachgruppe „Geistliche Begleitung“ an und ist Sprecher des Regionaldiakonenkreises Schaumberg-Blies sowie stellvertretender Diözesansprecher der Ständigen Diakone.

    Telefon: 06821 - 1 49 19 17

    oliver.besch(at)bistum-trier.de

  • Diakon Uwe Eckel

    Als Diakon mit Zivilberuf ist Uwe Eckel seit seiner Weihe am 18. Mai 2013 im Trierer Dom in St. Marien tätig. Der gebürtige Karlsruher wohnt mit seiner Ehefrau im benachbarten Spiesen-Elversberg und ist als Beamter beim Bundesamt für Güterverkehr in Saarbrücker beschäftigt Er ist Vater einer erwachsenen Tochter.

    Telefon 0 68 21 / 2 21 40

  • Subsidiar Hans-Joachim Bender

    Seit dem 1. August 2010 wirkt Hans-Joachim Bender als Seelsorger in der Pfarrei St. Marien mit.  Als priesterlicher Mitarbeiter wirkt er im Seelsorgeteam des Alten- und Pflegeheims St. Vincenz mit. Er stammt aus dem benachbarten Bexbach und wohnt dort im elterlichen Haus. Zum Priester wurde er 1984 geweiht. Seine erste Kaplanszeit verbrachte er in der ehemaligen Neunkircher Pfarrei Herz Jesu, die sich 2007 mit St. Marien und St. Barbara/Heinitz zusammenschloss.

    Verstorben am 21. Januar 2023

    Herr, gib ihm die ewige Ruhe. 
    Und das ewige Licht leuchte ihm. 
    Lass ihn ruhen in Frieden
     

Seelsorger in Ruhe

  • Pfarrer i. R. Dieter Franz Koster

    Pfarrer Dieter Koster kam 1948 mit seinen Eltern nach Neunkirchen und fand hier Heimat. Nach dem Studium der Theologie in Trier und München wurde er 1962 mit 38 weiteren Mitbrüdern im Dom zu Trier zum Priester geweiht. Zu den Stationen seines Priesterlebens gehörten Pfarreien in Mayen, Saarbrücken, Scheidt, Trier-Ehrang, Holz und Kutzhof sowie vier Hunsrückgemeinden um Berglicht.

    Verstorben am 07. Februar 2023

    Herr, gib ihm die ewige Ruhe. 
    Und das ewige Licht leuchte ihm. 
    Lass ihn ruhen in Frieden

  • Diakon i. R. Oswald Jenni

    Seit dem 1. Oktober 2005 ist Oswald Jenni als Diakon im Hauptberuf in Neunkirchen tätig. Zuvor machte er eine Lehre als Koch, war in der kirchlichen Jugendarbeit engagiert und studierte Religionspädagogik und Gemeindepastoral in Mainz. Er wirkte als Gemeindereferent in Wallerfangen, Stuttgart und Hülzweiler. Prägende Erfahrungen durfte er mit und in geistlichen Gemeinschaften machen. 1999 wurde er zum Diakon geweiht und war von 2004 - 2005 zur Mitarbeit beim Weltjugendtag in Köln beauftragt. Seit 01. Februar 2022 ist Oswald Jenni im Ruhestand.